Skip to main content

Tag 18 – Ich weine

Vielleicht verschiebe ich Teil 2 zum Scheitern jetzt einfach immer einen Tag weiter, weil jeden Tag etwas anderes dazwischen zu kommen scheint ¯_(?)_/¯Heute hat mich eine Nachricht erreicht von L., und darüber wollte ich heute kurz sprechen. L. schrieb mir, nachdem sie die Podcastepisode angehört hat, bei der ich Gästin sein durfte (https://missjengrieves.com/type-1-on-1-podcast-episode-9-tine-tro/). In der Episode […]

Tag 17 – Halbzeit durch, ein Sonntagspost

Hallo!Ich sitze gerade im Zug, und bevor es mit Teil 2 zum Thema Scheitern weiter geht, gibt es deswegen heute wieder einen klassischen Sonntagspost: Was habe ich diese Woche so gemacht, gegessen oder gemessen 🙂 Bis morgen!Gesehen: The Mandalorian Episode 1 und 2, Dancing with the Birds auf NetflixGelesen:  Trans. Frau. Sein. von Felicia Ewert – […]

Tag 16 – Ich würd‘ gern wieder verlängern, bitte!

-Unbeauftragte Markennennung, weil ich euch um Hilfe frage und dafür über mein entsprechendes Sensormodell spreche. Sensoren verlängern ist keine offizielle Sache und wird auch offiziell nicht empfohlen. Wer seine Sensoren verlängert, tut dies auf eigene Gefahr.-Bevor es mit Teil 2 zum Scheitern weitergeht, heute etwas Technik, an der ich gerade mehr oder weniger auch… scheitere.Und […]

Tag 15 – Vom Scheitern Teil 1

Scheitern.Was bedeutet es, zu scheitern?Was bedeutet es, in der Diabetestherapie zu scheitern?Können wir beim Diabetes scheitern?Und wenn ja, wie?Ist es okay, dieses Scheitern zuzulassen?Ist es okay, dieses es anzuerkennen?Was macht Scheitern mit uns?Wie denken andere über unser Scheitern?Können wir uns vom Gescheiterten abgrenzen?Können wir zwischen Scheitern und dem Gescheitertem differenzieren?Manche sagen „There’s no such thing […]

Tag 14 – Was ich mir wünsche

Heute ist Weltdiabetestag! Aber für mich ist an jedem Tag Weltdiabetestag.Ich habe dieses Foto heute morgen auf Instagram gepostet zusammen mit einer unvollständigen Liste an Themen, für die ich im Zusammenhang mit Diabetes mehr Aufmerksamkeit fordere. Ich wünsche mir große Veränderungen.Dabei ist mir durchaus aufgefallen, dass ich mich in meiner Bildunterschrift wiederhole. Ähnliches hab ich […]

Tag 13 – Die kleinen Dinge

Ich sitze im Behandlungszimmer meines Augenarztes. Wir unterhalten uns.“Wie kommen Sie im Moment mit dem Diabetes zurecht?“, fragt er.“Es läuft. Ich habe nicht viel Zeit, mich zu kümmern, aber es läuft dennoch ganz gut!““Schön“, sagt er. „Ich kann das gut verstehen. Als Mensch mit Diabetes muss man so vieles zusätzlich leisten. Das kann im Alltag […]

Hypoglykämien richtig behandeln + Gewinnspiel!

– Enthält Werbung und Produktnennung – Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Dextro Energy und muss daher von mir entsprechend als Werbung gekennzeichnet werden. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass hiervon meine Meinung unbeeinflusst bleibt – diese ist nicht käuflich und ich berichte euch nur von Produkten, hinter denen ich zu 100% stehe. Dir […]

Tag 12 – Vierundsiebzig

Zum Diabetesmonat hat Sofia Larsson-Stern, euch vielleicht auch bekannt unter dem Namen Diabetesia, zusammen mit Pioneers Young, einer schwedischen Onlinecommunity für Menschen mit Diabetes die #sTr1peD Kampagne ins Leben gerufen. Diese soll den mentalen Aspekt des Diabetes in den Fokus nehmen.Es geht ganz einfach: Für jeden Gedanken zum Diabetes, den ich an einem Tag habe, […]

Tag 11 – Wie macht ihr das?

Ich habe Notfallzettel geschrieben für meine Kolleg_innen. Diese Woche noch werden wir ein kurzes Meeting haben, in dem ich erzähle, was im Ernstfall zu tun ist. Ich finde das wichtig. Nicht nur möchte ich mich sicher fühlen, auch möchte ich ihnen die Angst nehmen. Zwar sind entsprechende Situationen bei mir sehr selten, dennoch möchte ich […]

Tag 10 – FRAG doch einfach mal

Nein, mein Diabetes kann nicht mit Zimt geheilt werden. Und auch nicht mit Salatgurken. Ja, ich muss wirklich, wirklich, wirklich jeden Tag Insulin spritzen. Jeden. Tag. Mehrmals. Doch, ich glaube schon, dass du das auch könntest, wenn dein Leben davon abhängen würde. Ja, ich darf Kuchen essen. Nein, ich bin nicht „viel zu jung“ um […]