Skip to main content

Dexcom G6 Sensoren verlängern

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, bin ich vor einiger Zeit vom Eversense CGM auf den Dexcom G6 umgestiegen. Der Grund dafür war hauptsächlich, dass meine Krankenkasse den Eversense Sensor nicht erstatten wollte, für den G6 aber sofort die Kosten übernommen hat. Ich hab derzeit weder Nerven noch Zeit für Wiedersprüche und ewige Diskussionen und habe daher die Entscheidung meiner Kasse hingenommen. Bereuen tue ich absolut nichts, auch wenn ich nach wie vor einige Vorzüge vom Eversense vermisse. Besonders die Vibration direkt am Transmitter. Jedes System hat eben seine Vor- und Nachteile. Ein ziemlicher großer Vorteil vom G6 ist für mich definitiv die Tatsache, dass er nicht kalibriert werden muss. Ihr glaubt ja gar nicht, wie schnell man sich daran gewöhnt, seine Glukose überhaupt gar nicht mehr blutig messen zu müssen. Wobei…doch ich denke ihr könnt das ziemlich gut nachvollziehen, auch wenn das Piksen tatsächlich das geringste Problem am Diabetes ist, was ich ja schon mehr als einmal erwähnt habe. Anfangs habe ich sogar steif und fest behauptet, dass ich trotzdem zwischendurch messen werde, einfach aus Sicherheit. Ungenauigkeiten anderer vorher genutzter Systeme haben mich geprägt… Kontrolle ist gut, Vertrauen auch In den ersten Tagen mit dem G6 habe ich tatsächlich noch ein paar „Kontrollmessungen“ gemacht um die Genauigkeit zu überprüfen, habe dann aber recht schnell Vertrauen aufgebaut und mein Blutzuckermessgerät erblickt nur noch äußerst selten das Tageslicht, fristet ein einsames Dasein in…auf…unterm…! Ups, ich weiß tatsächlich gerade nicht, wo ich es als letztes hin gepackt habe. Worauf ich aber eigentlich hier hinaus will…Ich erinnere mich an damalige Dexcom G4 Zeiten, wo ich keine offizielle Genehmigung hatte und mir teilweise die Sensoren selber beschaffen musste. Als Selbstzahler versucht man da natürlich den Sensor so lange wie möglich am Leben zu halten, mein persönlicher Rekord lag damals bei 56 Tagen. Und hey, der…

Weiterlesen auf: Dexcom G6 Sensoren verlängern
Artikel geschrieben von: http://www.mein-diabetes-blog.com/


Ähnliche Beiträge