Skip to main content

FreeStyle InsuLinx – Diabetes Management der neuesten Generation

Es ist klein und handlich und passt in jede Tasche. Über den benutzerfreundlichen Touchscreen lässt es sich ganz leicht bedienen. Und es steckt voller Innovationen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FreeStyle InsuLinx liefert konkrete Insulindosisvorschläge.

Damit steht FreeStyle InsuLinx für Hightech und Fortschritt, die das Diabetes Management, besonders für jene die Insulin zu den Mahlzeiten spritzen, zukunftsweisend verändern. Die umfassende Kontrolle der Blutzuckerwerte macht den Umgang mit Diabetes leichter und sicherer – ein Leben lang.

Mahlzeiten-Insulin-Rechner

FreeStyle InsuLinx ist clever:
Der Rechner auf Basis der Insulinpumpentechnologie übersetzt Blutzuckerwerte und Patienten- und Therapie-daten in direkte Insulindosier-ungsvorschläge.
Das bedeutet: kein Rechnen mehr, kein Schätzen mehr, sondern ein Zugewinn an Sicherheit.

FreeStyle InsuLinx bringt mehr Lebensqualität.

Menschen mit Diabetes können sich genau auf Situationen einstellen, gewinnen deutlich an Flexibilität. Zeitraubende Rechnungen und Unsicherheiten waren gestern. Heute ist der tägliche Umgang mit Diabetes entscheidend leichter.

FreeStyle InsuLinx unterstützt Ärzte und Diabetesberater.

Ärzte und Diabetesberater können mit neuester Technik jetzt noch intensiver und individueller begleiten und beraten. FreeStyle InsuLinx vereinfacht zum Beispiel die Analyse von Blutzuckerverläufen, um optimale Therapiestrategien zu entwickeln.

Link: http://www.freestyleinsulinx.de/freestyle-insulinx/

 

Also ich finde diese Idee klasse. Hoffentlich kann ich dieses Gerät einmal Testen. Sieht auf jedenfall vielversprechend aus.

 

Hier noch dazu das Produktvideo:
http://www.freestyleinsulinx.de/video/


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Ilka 10. August 2011 um 11:41

Finn hat sich das Ding von der Firma vorstellen lassen, bzw. wurde dazu eingeladen. Mein Kollege hat es bereits, er hat es einfach so von seinem Arzt bekommen und ist ganz zufrieden damit. Ich glaube für den normalen Handel ist es nicht vorgesehen, weil man eigentlich ne kleine Einweisung braucht, damit BE Faktoren, Insulinwirkung usw. richtig eingestellt werden.


mario 11. August 2011 um 13:57

Ja ich wurde bereits angerufen.
Das Gerät kommt in Österreich nicht raus und wenn dann wird es nur vom Diabetologen der das Gerät einstellen muss


rewiewer 12. September 2011 um 22:15

sieht auch sehr gut aus 😀


Micky 18. November 2011 um 17:12

Habe das Ding auch bekommen, bin damit überhaut nicht zufrieden, da ich am Wochenende andere Faktoren habe als in der Zeit wo ich Arbeite. Den Berrechner kannst du nur ändern wenn du einen Code eingibst und den hat halt nur dein Diabetologe. Also Jeden Freitag da hin und Werte ändern lassen für das Wochenende und dann Montag morgen wieder hin und dann für die Arbeitswoche einstellen lassen. Völlig am Ziel vorbei dieses Gerät.


Zuckersüß 16. Dezember 2011 um 11:24

Also ich habe es seit Mittwoch und es ist der Knaller…! 🙂

Ich musste nicht von meinem Diabetologen eingewiesen werden, da das Gerät selbstsprechend und super easy ist. Wer ein ganz klein wenig technisch bewandert ist, kriegt das mit links hin.

Den Code für das Gerät habe auch ICH bekommen und muss nicht ständig zum Arzt, um Werte ändern zu lassen. Es gab zu dem Gerät von meiner Arztpraxis ein kleines DIN A4-Merkblatt (was extra von der Firma erstellt wurde) und da ist alles super einfach, mit Bildern und kurz und knapp beschrieben, was man wissen muss.

Man kann für jeden Tag der Woche und zusätzlich für jede Tageszeit (früh, mittags, abends, nachts) die Werte, Zielbereiche, Umrechnungsfaktoren etc. selbstständig anpassen.

Es gibt soviel, was man damit machen kann, was ich erst auch noch alles rausbekommen muss (klasse ist auch die Erinnerungsfunktion mit Piepsignal).

Mein Resümee: klasse Teil.
Einziger minimaler Minuspunkt: Es gibt keine Displaybeleuchtung (habe ich erst bei EINEM einzigen Gerät entdeckt)!!!


Gunar 8. November 2012 um 21:25

Vergeßt es, das Gerät ist nicht zu gebrauchen da ich es als Laie nicht bedienen kann, denn es wird nach einem Code gefragt welchen ich nicht kenne und auch nirgends ein Hinweis darüber in der Anleitung kommt. Da lobe ich mir mein Bayer Gerät, das habe ich ausgepackt und sofort bedienen können.


Dieter 11. November 2012 um 12:56

ich suche den Code zum Programmieren des FreeStyle InsuLinx


Oliver Färber 12. Januar 2013 um 14:01

Hi!
Also ich finde die Berechnungsfunktion auch super. Es gibt eine Displaybeleuchtung – vielleicht mal die Bedienungsanleitung durchlesen 😉 Einfach ein paar Sekunden lang die Einschalttaste drücken. Und danach ist sogar über ein kleines Icon unten rechts im Display der Teststreifen zu beleuchten. Mehr Lichts gibts nirgends.
Allerdings habe ich nirgends die hier erwähnte Einstellung für Wochentage gefunden. Es ist völlig richtig, dass sich die Werte für morgens, mittags, abends und nachts unterschiedlich eingeben lassen. Aber ich habe keine Möglichkeit gefunden, das auch für unterschiedliche Wochentage zu legen. Wobei ich noch nie von irgendwelchen Diabetikern gehört habe, dass am Wochenende andere Korrekturwerte etc. gelten als unter der Woche… Das geht doch nach der inneren Uhr – und die geht doch nach Tageszeiten und hat nicht noch nen Kalender eingebaut, oder?!? 😉
Die Kritik, ohne den Code, kann ich nicht verstehen: Als normales Blutzuckergerät (wie das erwähnte Bayer-Gerät) kann es auch ohne Code verwendet werden. Den Code brauch man nur für den Bolus-Rechner. Und da ist es sinnvoll, wenn man den erst nach (bei) einem Arztbesuch erhält: Ist der nämlich falsch programmiert und man vertraut nur dem Gerät, ist die Hypo-Gefahr groß.
Nachteilig finde ich immer noch das Gefummel mit den Teststreifen (da ist einfach das Testband oder früher die Trommel von Accu-Chek besser) und auch die Stechhilfe ist nicht sooooo der Hit.
Nachteilig empfinde ich es noch, dass sich der Bolusrechner nur mit einer Messung aufrufen lässt. Sprich: Ich messe jetzt und weiß noch nicht, wieviel KE ich essen werde (also Messung zwischendrin). Dann erhalte ich ja nur eine Empfehlung, welchen Korrekturwert ich spritzen soll. SO: Und wenn ich 10 min später weiß, wieviel KE ich esse… muss ich nun nochmals messen oder doch im Kopf rechnen. Leider kann ich – wenn ich im Kopf rechne – fürs Tagebuch im Messgerät nur eingeben, wieviel Insulin ich nachgespritzt habe, nicht wieviel KE ich dann zugenommen habe.


Frank 2. Mai 2013 um 14:57

Das Gerät hat sicher seine Vor und Nachteile. Was mich absolut stört ist das Passwort (was man ergoogeln kann) und die fadenscheiniege Argumentation des Vertreibers dazu.
Für mich ist das (neben der großen Radiowerbung) einzig, eine neue Vertriebsstrategie. Man schickt keine Kopfgeldjäger (sprich Pharmareferenten) in die Diabetespraxis, sondern den Patienten selbst. So wird das Gerät beim Arzt bekannt und beworben. Für mich persönlöich eine Frechheit.


sonnenschein2204 26. Juni 2013 um 17:49

der code für das messgerät free style insulinx ist :CAA1C. auch hat es eine beleuchtung am display. dazu musst du nur das symbol unten rechts am gerät drücken ,wenn noch der messstreifen drin ist und du hast licht


Christine Brenner 19. September 2013 um 18:05

Ich habe das Gerät zwar bekommen, kann es leider nicht nutzen da mir der Code fehlt. Wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir diesen per mail schicken würden. Es wäre nämlich super, wenn ich das Gerät bald nutzen könnte. Vielen Dank im voraus, ich hoffe Sie haben vVerständnis für mich.
Mit freundlichen Grüßen
Christine Brenner


Pescheux Georges 7. Oktober 2013 um 13:18

Wo kann ich den Code für den FreeStyle Insulinx Nr.JAGT85-U3018 nekommen? Danke und schöne Grüsse. Pescheux Georges.


Düben Gerd 8. Juli 2014 um 16:10

wenn es das Verhältnis ausdrückt was es verspricht dann ist es gut


Peter Letfus 24. August 2014 um 23:08

mein sohn, 15, ist diabetes typ1 und wir verwenden das gerät seit ca 18 monaten und sind ganz happy. den code hab ich mir im internet organisiert, die einstellung war kinderleicht und seither gibt es speziell mit dem erfassen und dem berechnen keine probleme. auch der computerausdruck ist für den mediziner voll tauglich und der ist auch ganz glücklich mit den gelieferten wert. ich möchte das gerät nicht mehr missen


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *